Google Update: Penguin 3.0 prüft Links

Google arbeitet mit mehreren Mechanismen. Während Panda unter anderem für die Qualität der Webseiten und somit dem Content verantwortlich ist, achtet Penguin unter anderem auf die Linkstruktur. Das neue Update soll nun unnatürliche Linkstrukturen bestrafen.

Überoptimierungen die durch ein Übermaß an Qualitativ schlechten Backlinks entstanden sind, sollen nur stärker erkannt und entsprechend im Ranking berücksichtigt werden. Für Webmaster und SEO Agenturen kann dies bedeuten, dass auffällige Projekte nun entsprechend abgestraft werden und die Rankings verschlechtert werden.

Für den deutschen Raum konnten bisher noch keine auffälligen Veränderungen festgestellt werden, jedoch ist das Update auch noch nicht sehr lange aktiv. Somit sollte in Zukunft stärker auf die Backlinkqualität geachtet werden und es sollen nach Möglichkeit unnatürliche Linkstrukturen vermieden werden. Sogenannte Keywordlinks sollten somit in Zukunft mehr den je gemieden werden.

Fakt ist aber, das google weiterhin an den Suchergebnissen arbeitet. Die Zyklen in denen die Algorithmen von google optimiert werden, werden eindeutig kürzer. Das letzte Update auf Penguin 2.0 liegt etwa ein Jahr zurück. Webseiten die durch Pengiun 2.0 abgestraft wurden, mussten jetzt fast ein Jahr auf die Veränderungen durch das einhergehende Update warten. Auch hier wird google in Zukunft aber öfters Aktualisierungen vornehmen. In der Branche wird vermutet, dass der Penguin nun monatlich die Website prüfen wird. Somit müssen Webmaster und SEO’s nicht mehr so lange auf Verbesserungen warten.


Von | 2014-10-21T08:31:06+00:00 21. Oktober 2014|News, SEO|0 Kommentare

Über den Autor:

Björn Alexander Binder
Seit 1998 bin ich mit dem Ecommerce vertraut und habe zu der Anfangszeit mit Partnern neben einigen Webprojekten mehrere Onlineshops betrieben. Zu Beginn handelte es sich noch um oscommerce basierende Shops. Aufgrund vieler Mängel und fehlenden Features habe ich mich mit anderen oscommerce Usern zusammen getan und wir haben das oscommerce Shopsystem geforkt. Aus diesem Fork wurde später dann das xtcommerce Shopsystem aus dem ich mich direkt in der Anfangszeit aufgrund Zeitmangels zurück gezogen habe. Seit 2013 betreue ich wieder als selbständiger Kunden rund um den Ecommerce Sektor und bin zudem JTL Servicepartner. Für mich ist die persönliche Betreuung und klare Informationspolitik meinen Kunden gegenüber das wichtigste. Nur zufriedene Kunden sind gute Kunden! Bei Fragen rund um JTL, Magento und anderen Onlineshopsystemen bin ich Ihr Ansprechpartner und freue mich auf Ihre Anfrage.

Hinterlassen Sie einen Kommentar